„Papierarchiv“ zieht in neues Quartier

Um unseren Auftrag, eine historische Sammlung für die Westfrankenbahn aufzubauen und alte, nicht mehr für den Betrieb notwendiges Material der WFB und deren Vorgängergesellschaften der Nachwelt zu bewahren ist es nötig, geeignete Lagerräume zur vorzuhalten.

Die Westfrankenbahn unterstützt dies und stellt ihrerseits Kapazitäten in Walldürn, Amorbach und Miltenberg zur Verfügung.

Da Museumsarchiv-Chef Kurzendörfer für das sogenannte „Papierarchiv“ in letzter Zeit jedoch viel Platz in den bestehenden Räumen zur Verfügung stellen musste, war es an der Zeit, für die Bewahrung der historischen Sammlung eine neue Lösung zu finden.

Nach einigen Tagen Recherche wurde Schatzmeisterin Sandra Schöpf in Collenberg fündig. „Ich freue mich, dass wir für unser Papierarchiv eine gute Lösung in einem Logistikcenter gefunden haben“, informiert Schatzmeisterin Schöpf die Vorstandschaft am 29.05.2012.

Im nächsten Schritt werden die Möbel umgefahren und die ersten, in Amorbach und Aschaffenburg bereits absortierten Unterlagen umziehen. „An weiteren Möglichkeiten für eine sichere und verantwortungsvolle Lagerung wird zur Zeit gearbeitet“, fügt Beisitzerin Johanna Albrecht hinzu.

Zurück

Impressum Kontakt Sitemap