Westfrankenbahn: Tag der offenen Tür an Bahnhöfen Miltenberg und Amorbach am Sonntag von 11 bis 17 Uhr

Stell­werks­füh­run­gen, of­fe­nes Zu­gla­bor und vie­le sel­te­ne Fahr­zeu­ge: Das al­les und noch mehr bie­tet die West­fran­ken­bahn am Tag der of­fe­nen Tür am Sonn­tag, 30. April 2017, an den Bahn­hö­fen Mil­ten­berg und Amor­bach.

Von 11 bis 17 Uhr kom­men gro­ße und klei­ne Ei­sen­bahn­fans hier auf ih­re Kos­ten.

So können die Besucher in Miltenberg unter anderem auf einer Rangierlok der Baureihe 261 im Führerstand mitfahren, eine Leitstellensimulation erleben und die Signal- und Sicherungstechnik kennenlernen. Unter dem Motto »Zug in die Zukunft« wird außerdem im DB Regio WLAN-Bus das zukünftige WLAN- und Entertainmentangebot »Colibri« vorgestellt. Im Zuglabor wird es virtuell - im VT 642 als Gamingversion mit 3D-Brille kann man virtuell hinter jede Klappe gucken und etwas über die Ausbildungsmethoden erfahren.

Technisch Begeisterte können sich unter anderem die neusten Schweißtechniken vorführen lassen. Die jüngsten Eisenbahnfans können sich in der Hüpfburg austoben oder auf dem Bobbytrain-Parcours für eine spätere Karriere als Lokführer üben. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Musikverein Rüdenau sorgt für musikalische Unterhaltung.

Einblick in Eisenbahngeschichte

Nach der Wiedereröffnung des Restaurants »Gleis 1« im Erlebnisbahnhof Amorbach öffnet auch das Eisenbahnmuseum seine Türen. Untergebracht in der ehemaligen Wohnung des Bahnhofsvorstands im Empfangsgebäude des Bahnhofs Amorbach ist das Hauptquartier der historischen Sammlung Regio-Netz.

Mehr als 10 000 Schauexponate wie beispielsweise alte Signallampen, Schilder, Plakate, Fernsprecher und vieles mehr geben einen Einblick in die Geschichte der Eisenbahn.

Die Westfrankenbahn verstärkt ihr Zugangebot, ein modernisierter VT fährt zusätzlich zwischen Aschaffenburg und Miltenberg und von Wertheim bis Amorbach ist ein historischer Zug im Einsatz.

Alle Infos dazu unter www.westfrankenbahn.de

www.facebook.com/westfrankenbahn

 

Quelle: Pressemeldung der DBAG vom 26.04.2017

Zurück

Impressum Kontakt Sitemap